Stellten sich den Fragen der Kinder und Jugendlichen: Florian Bruns (l.) und Robin Koch (r.) (Foto: Keller).

Der eine war von 1999 bis 2002 Spieler beim SC und kehrte im Sommer als Co-Trainer zum Sport-Club zurück, der andere wechselte vergangenen August nach zwei Jahren beim 1. FC Kaiserslautern an die Dreisam. Beide stellten sich bei einer Gesprächsrunde von Füchsle- und Jugendclub den Fragen vom SC-Fan-Nachwuchs. Füchsleclub-Mitglieder Lenny und Enzo waren beim munteren Frage-Antwort-Spiel dabei und erzählen, wie es war:

Bei der Gesprächsrunde waren der SC-Profi Robin Koch, Co-Trainer Florian Bruns und der Leiter der Sportredaktion der Badischen Zeitung, Michael Dörfler, mit dabei. Herr Dörfler hat uns von seinem Beruf als Sportreporter erzählt. Er hat sogar schon Lionel Messi interviewt und die Eintrittskarten zu den Spielen bekommt er umsonst, um über die Spiele Berichte schreiben zu können. Danach durften wir den SC-Profis unterschiedlichste Fragen stellen. Das waren die besten Fragen:

Wer ist Euer Vorbild?

Robin Koch: Meine Vorbilder sind der Brasilianer Ronaldinho und Sergio Ramos, der Innenverteidiger von Real Madrid.

Florian Bruns: Meines ist Zinedine Zidane. Er ist mittlerweile Trainer bei Real Madrid.

 Wie wird man Fußballprofi?

Koch: Dazu gehört harte Arbeit und natürlich auch Glück. Schließlich wollen viele Profi werden, aber es können nur wenige schaffen.

Bruns: Wichtig ist auch, dass man immer Spaß am Fußball hat.

Was war das schönste Erlebnis Eurer Karriere?

Bruns: Das war, als ich 2010 mit dem FC St. Pauli in die Erste Bundesliga aufgestiegen bin.

Koch: Für mich war das schönste Erlebnis der Klassenerhalt mit dem 1. FC Kaiserslautern vergangene Saison.

 Robin, seit wann spielst Du Fußball?

Seit ich fünf Jahre alt bin. Mit sieben Jahren habe ich angefangen, in einem Verein Fußball zu spielen.

Florian, hast Du manchmal auch eine andere Meinung als Christian Streich?

Bruns: Ja, natürlich habe ich mal eine andere Meinung, aber wir tauschen uns aus und am Ende ist er der Chef.

 

Wir fanden es toll, wie offen und freundlich alle Fragen beantwortet wurden.

Unsere Autoren:

Name: Enzo Almar

Alter: 11 Jahre 

Im Füchsleclub seit: diesem Jahr

Mir gefällt am Füchsleclub, dass man einen Blick hinter die Kulissen des SC werfen kann

NameLenny Coester

Alter11 Jahre

Im Füchsleclub seit: 6 Jahren

Mir gefallen am Füchsleclub die tollen Aktionen. Am coolsten war es, als Einlaufkind mit dabei gewesen zu sein