Erst bei einer Führung das Schwarzwald-Stadion erkunden, dann das Spiel unserer SC-Profis in Gladbach auf Großleinwand schauen: Das stand für 120 Kinder und Jugendliche zum Abschluss einer ereignisreichen Saison mit Füchsle- und Jugendclub auf dem Programm. Gemeinsam drückte der Fan-Nachwuchs dem Sport-Club die Daumen und blickte auf die Füchsle- und Jugendclub-Aktionen in dieser Spielzeit zurück:

Samuel (9 Jahre): Ich habe diese Saison beim Füchsle-Cup und beim Umwelt-Aktionstag, bei dem wir uns mit Solarenergie beschäftigt haben, mitgemacht. Bei der Saisoneröffnung war ich außerdem als Einlaufkind mit von der Partie. Da haben wir uns in zwei Reihen im Spielertunnel aufgestellt und jeder hat einen Profi vom SC oder dem FC Turin zum Einlaufen an die Hand bekommen.

Emilio (11 Jahre): Ich war diese Saison mit dem Füchsleclub beim Auswärtsspiel der SC-Profis in Hoffenheim. Dort hat der SC durch ein Tor von Nils Petersen mit 1:1 unentschieden gespielt und einen Punkt mit nachhause genommen, das war richtig cool.

Freuen sich über eine ereignisreiche Füchsle- und Jugendclubsaison: Samuel, Emilio, Malte und Cassandra (v.l.n.r.) (Foto: SC Freiburg).

Malte (13 Jahre): Ich habe bei der Choreo, die beim Spiel gegen den VfB Stuttgart gezeigt wurde, mitgemacht. Da haben wir auf der gesamten Osttribüne Papptafeln ausgelegt. Das ergab ein Bild eines Spielfeldes mit buntem Mittelkreis. Wir wollten damit zeigen, dass auf dem Fußballplatz keiner ausgeschlossen wird.

Cassandra (11 Jahre): Ich war diese Saison bei vielen Füchsleclub-Veranstaltungen dabei. Zum Beispiel beim Schwarzwald-Ausflug, beim Umwelt-Aktionstag oder bei der Auswärtsfahrt nach Stuttgart. Mir haben alle Aktionen gut gefallen. Wenn ich mich entscheiden müsste, welche mir am besten gefallen hat, dann wäre das die Auswärtsfahrt.