2016_fuechslecup_umkirch-3

(Foto: SC Freiburg).

Drei Plätze, 106 fußballbegeistere Kinder und jede Menge Spaß: Das Füchsleclub-Hallenturnier, das dieses Jahr Anfang November erstmals unter dem Namen „Füchsle-Cup“ in der Indoorsoccer-Halle in Umkirch ausgetragen wurde, war ein voller Erfolg.

Nachdem jede Mannschaft einem Land zugeordnet wurde, lieferte sich der SC-Fannachwuchs drei Stunden lang spannende Spiele auf den blauen Kunstrasenfeldern. Obwohl sich viele der Mädels und Jungs erst am Tag des Turniers kennenlernten, harmonierten die jungen Kicker schnell bestens miteinander – sowohl auf, als auch neben dem Platz.

Das eigentliche Ziel des „Füchsle-Cups“ verloren die Jungs und Mädchen trotz allem Ehrgeiz dabei nicht aus den Augen. Es ging nämlich in erster Linie um Spaß am Spiel und Fair Play, nicht darum, wer gewinnt und wer verliert. Dass sich am Ende jeder erschöpft, aber zufrieden auf den Heimweg machte, war somit am Ende wichtiger, als dass Belgien in einem packenden Finale mit 2:0 gegen Chile gewann.