Ein spannender Nachmittag in der Fußballschule

(Foto: Seeger).

60 Füchsleclub-Mitglieder erlebten Mitte Juni einen spannenden Nachmittag in der Freiburger Fußballschule. Füchsleclub-Mitglied Lotta (10 Jahre) war mit von der Partie und erzählt, wie es war:

 

Wir haben Beach-Soccer auf einem Volleyballfeld und Fußball in einem Soccer-Court gespielt und eine Führung durch die Freiburger Fußballschule gemacht. Ich war zwar schon mal mit meinem Opa bei einem Spiel der SC-Frauen im Möslestadion und habe schon einmal etwas über die Fußballschule in der Zeitung gelesen, habe bei der Führung aber viel Neues entdecken können. Damals habe ich nur einen Trainingsplatz gesehen, es gibt aber vier. Außerdem wusste ich bisher nicht, dass hier nur die Jungs trainieren und die Mädchen und Frauen im Schönbergstadion. Bei der Führung haben wir auch gesehen, wo die Nachwuchsspieler wohnen und wo sie nach dem Training und in ihrer Freizeit auch einfach mal abhängen können. Ich habe gelernt, dass bis zu 16 Nachwuchsspieler im Internat der Fußballschule leben können. Einige Profi-Fußballer, die jetzt in der Ersten Bundesliga spielen haben sogar auch hier gewohnt. Ich fand die Führung wirklich cool!

Da ich in meiner Freizeit selbst Fußball spiele, haben mir Beach-Soccer und das Mini-Turnier im Soccer-Court ganz besonders gut gefallen. Mit meinen Mitspielern, die ich zum Teil erst heute kennengelernt habe, habe ich mich auch gut verstanden. Ich fand es spannend zu sehen, was andere Füchsleclub-Mitglieder so am Ball können, das hat Spaß gemacht!

Lotta

Unsere Füchsleclub-Reporterin:

  • Name: Lotta Nestor
  • Alter: 10 Jahre
  • Lieblingsspieler beim SC: Nils Petersen, Florian Niederlechner und Christian Günter
  • Mir gefallen am Füchsleclub die coolen Aktionen